Studenten im Internet

Eine Untersuchung des Hochschul-Informations-Systems (HIS) und des Multimedia-Kontors Hamburg hat die Internetnutzung von Studenten untersucht.

Erstaunlich ist vor allem das Ausmaß der Internetnutzung. 73% der Studenten surfen 1-3 Stunden täglich, 23% 4-6 Stunden und 1,3% hocken sogar satte 10-12 Stunden an ihrem Rechner. Und nur 0,3% surfen weniger als eine Stunde täglich. Ich hätte immer gedacht, dass ich zu lange im Internet bin, aber ich gehöre eindeutig zu den 73% Mehrheit.
Der Rest der Studie ist nicht weiter überraschend, abgesehen von der Einstellung der Studenten zur Wikipedia. 60% der Studenten nutzen sie und satte 52% halten die Informationen für sehr verlässlich bis verlässlich. Besonders erstaunlich ist das, wenn man diese Zahl mit den Werten anderer Internetseiten vergleicht:

Deren Werte relativieren sich allerdings etwas, da die Wertung „kann ich nicht beurteilen“ natürlich unbekannte Seiten in dieser Statistik deutlich benachteiligt.
Wenn man bedenkt, dass jedem Studenten ständig von Professoren und Tutoren erzählt wird, dass Wikipedia eine unzuverlässige Quelle ist und dass keiner sie je nutzen sollte, dann hören Studenten ihren Profs entweder nicht zu oder sie glauben ihnen nicht immer. Auf jeden Fall ist die Nutzung von Wikipedia mittlerweile absolut normal. Ich kenne z.B. keinen, der sich zu einem Referats- oder Seminarsarbeitsthema nicht den Wikiartikel durchliest.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: