Der Atomkrieg für Zuhause

Atomwaffen sind schwer zu begreifen. Die ungeheuren Zerstörungspotenziale sind einfach zu groß. Was bedeutet der Unterschied zwischen Kilotonne und Megatonne? Wie stellt man sich einen mehrere Kilometer großen Zerstörungsradius vor? Den gewaltigen Schritt von den ersten Plutoniumbomben hin zu Wasserstoffbomben kann man auch nicht auf den ersten Blick verstehen.
Außer man bombt selbst. Auf dieser Seite kann man nach Lust und Laune alles mit diversen Atomwaffen von Fat Man bis zur mächtigen Zar-Bombe bombardieren. Das funktioniert blut- und gewaltfrei per Google Maps. Gerade wenn man bekannte Gebiete wie seinen Wohnort aussucht, wird der Atomkrieg plötzlich anschaulicher – und zeigt auch, wie „schwach“ die ersten Atomwaffen im Vergleich mit späteren waren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: