Lesetipp: Alte Karten in Google Earth als Problem

Google ist in Japan ins Fettnäpfchen getreten, obwohl es dort genau das getan hat, was es auch überall sonst tut: Historische Karten in Google Earth anbieten.
Dumm ist nur, dass es in der japanischen Gesellschaft anscheinend extreme Diskriminierungen gegen Leute gibt, die selbst oder deren Ahnen mit Toten zu tun haben. Und da diese früher in abgesonderten Ortschaften leben mussten und diese Ortschaften natürlich auch entsprechend auf den alten Karten markiert sind, hat Google ein ideales Werkzeug zum Nachschnüffeln geschaffen: Wenn der Geburtsort bekannt ist, kann man auch in Google Earth auf den alten Karten nachschauen. Das ist ein interessantes Beispiel, wie neue Technik eigentlich altbekannte Sachverhalte offensichtlich macht.
Der vollständige Artikel geht deutlich detaillierter auf die Hintergründe ein und ist daher eindeutig lesenswert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: